23. Oktober 2017

Die Top 5 Sehenswürdigkeiten in Hannover

Hannover ist in der ganzen Welt als die Messemetropole schlechthin bekannt. Auf dem mit 26 Hallen größten Messegelände der Welt finden jährlich durchschnittlich rund 113 nationale und internationale Messeveranstaltungen wie die Hannover Messe, die CeBIT oder die EMO Hannover statt.

Da der Flughafen Hannover-Langenhagen nur elf Kilometer nördlich von der Stadt liegt und über eine gute S-Bahn Anbindung verfügt, erreicht man die Messehallen in weniger als einer halben Stunde. So kommt es, dass die meisten Besucher die niedersächsische Landeshauptstadt nur zwischen Messegelände sowie Flughafen oder Hauptbahnhof kennenlernen und sie nur mit der Messe assoziieren.

Wird Zeit, Hannover im Anschluss an das Messegeschehen, zu erkunden. Sie werden sehen, wie schön, vielfältig und reich an Sehenswürdigkeiten die Stadt an der Leine ist. Besonders interessant sind:

Das Neue Rathaus

Das zwischen Altstadt und Maschsee liegende Neue Rathaus ist in einem wilhelminischen Bau aus dem Jahr 1913 untergebracht und das Wahrzeichen Hannovers. Zwar zieht das schlossähnliche Gebäude schon viele bewundernde Blicke auf sich, das Highlight ist aber die Fahrt mit dem Bogenaufzug zu der knapp 100 m hohen Kuppel. Der Bogenaufzug ist weltweit einmalig, nachdem die ersten Meter senkrecht zurückgelegt werden, fährt er in einem Winkel von 17 Grad in die Höhe. Dabei kann die Bodenplatte auf Knopfdruck durchsichtig geschaltet werden. Oben angekommen lassen Sie den Blick über die grüne Messe-Metropole, den Maschsee oder die Eilenriede schweifen und genießen Sie die malerische Aussicht zum Teil sogar bis zum Harz.

Spaziergang entlang des Roten Fadens

Zwar heißt es, man sollte aufrecht gehen und nicht auf den Boden schauen, doch in dem Fall sieht es anders aus. Verlieren Sie nur nicht den Roten Faden, denn die auf das Kopfsteinpflaster gemalte 4.200 Meter lange rote Linie schlängelt sich einmal durch die Stadt und führt an 36 Touristenattraktionen vorbei. Der Faden beginnt am Ernst-August-Platz an der Tourist-Information und endet am Ernst-August-Denkmal vor dem Hauptbahnhof. Das dazugehörige Begleitheft, welches man für 3 Euro erwerben kann, enthält Details zu den einzelnen Stationen, die sich am Roten Faden befinden. Insgesamt sollten Sie zwei Stunden für die Tour einplanen, können aber natürlich jederzeit abbiegen oder irgendwo einkehren.

Blick auf die Altstadt von Hannover mit Fachwerkhaeusern, Restaurants und Laeden

Altstadt Hannover

Der historische Altstadtkern begeistert mit idyllischen Gassen, in denen sich gemütliche kleine Cafés und Geschäfte tummeln. Hier finden sich das im Jahr 1410 erbaute Alte Rathaus, die Marktkirche sowie rund 40 liebevoll restaurierte Fachwerkbauten. Das schönste und älteste Fachwerkhaus der Stadt stammt aus dem Jahr 1566. Es befindet sich in der hinteren Burgstraße in der Nähe der Kreuzkirche und ist aufgrund seiner Renaissancefassade ein beliebtes Fotomotiv. In der Altstadt befindet sich auch der Holzmarkt mit dem imposanten Leibnizhaus und Leibnizmuseum. Vor dem Leibnizhaus steht der Oskar-Winter-Brunnen, in dessen schmiedeeisernes Gitter seit dem Jahr 1914 ein sogenannter Wunschring eingefasst ist. Drehen Sie an ihm und wünschen Sie sich etwas.

Sprengel Museum

Das Museum für moderne Kunst ist eines der bedeutendsten Museen seiner Art und präsentiert Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Bestaunen Sie Werke von Max Beckmann, Paul Klee oder Emil Nolde. Doch auch Pablo Picasso, Fernand Léger, August Macke oder Max Ernst sind mit einmaligen Kunstwerken im Sprengel Museum vertreten.

Herrenhäuser Gärten

Die Herrenhäuser Gärten sind die bekannteste hannoversche Sehenswürdigkeit und machen den Stadtbesuch komplett. Der Große Garten zählt zu den bedeutendsten Barockgärten Europas. Unternehmen Sie eine Führung durch die von der weltbekannten Künstlerin Niki de Saint Phalle gestaltete Grotte im Großen Garten. Weitere Attraktionen sind das im 17. Jahrhundert errichtete Schloss Herrenhausen mit Museum, die Orangerie sowie Wasserkunst und Lichtinstallationen mit dazu eingespielter Barockmusik. Zahlreiche Kulturveranstaltungen finden hier über das Jahr verteilt statt. Informationen dazu finden Sie in den Broschüren in Ihrem Hotel, mit etwas Glück ist auch eine zum Zeitpunkt ihres Besuchs.

Zurück zu den Neuigkeiten